Music comes out
Gratis bloggen bei
myblog.de

 
Pitty

War am Donnerstag das erste mal bei Jessy (ROLE-MODEL) zuhause und hab ihren Wellensittich Pitty gesehen.


Dieser wahnsinige Vogel ist sowas von Süß. :-) Nur leider auch etwas schüchtern. Jedenfalls mochte er meine Kamera nicht so. Das hat mich ein wenig verwundert, denn Twinky und Tipsy lieben meine Kamera. Besonders Twinky ist ganz verrückt nach dem Objektiv in dem er sich immer Spiegeln kann.

Naja...mir ist es dann doch noch gelungen ein paar Fotos von dem Kleinen zu machen:


18.5.07 19:14


ryu-das Monster von Loch-Ness

Ich schreibe jetzt einfach mal nichts dazu, sondern kopiere nur den Kommentar von Animexx: .................................................................................

Mein Beitrag zum diesjährigen Pimp my Chara Wettbewerb der Animania. Dieses Jahr habe ich wie letztes Jahr einen Tiermenschen aus meinem Leuchtkäfer Dojinshi gezeichnet.Dieses mal ein Dino... oder Drachenmädchen. Sucht es euch selbst aus. Ich wollte eigendlich ur ein Fabelwesen schaffen. :-) *smile* Außerdem war dieses Bild ein Geschenk für meine Klassenkameradin Gabi. Ich weiß auch nicht. Aber ich habe das ganz oft das ich Bilder mit irgendwelchen Leuten assozire. Naja...und beim Zeichnen hab ich schon so die ganze Zeit gedacht, das dieses Bild zu Gabi passen würde....und ich dachte es lag an dem Grünton, der irgendwie zu ihr passt. (ich hatte den genauen Ton , den ich verwenden wollte schon die ganze Zeit im Kopf gehabt). Naja, und dann hat sie mich ja auch tatsächlich gefragt, ob sie das Bild haben darf wenn es fertig ist. Das einzige was mich gewundert hat war...das ich zu dem Zeitpunkt noch garkein Grün im Bild hatte. Ich hatte gerade sie Konturen nachgezogen und war dabei die Haare Rot zu machen..... .... ....tja manchmal giebt es schon Komische Zufälle ... was? Beim Hintergrund habe ich mich mal wieder von der recht dreckigen, eher grünlichen Ostsee inspirieren lassen. Und auch die Farbe des Himmels sehe ich an der Ostsee öfters. Da ich ja aus Rostock komme sehe ich die Ostsee täglich. :-) Na auf jedem Fall hoffe ich das euch das Bild gefällt. über Kommentare und Kritik würde ich mich freuen.

Dauer: insgesammt ca.5h

Musik: .....habs im Unterricht gemalt....

Farben: Grüniches Graublau, und Rot als Kontrast

eigene Meinung: Sie sitzt irgendwie so starr da. Auch die Füße sind nicht der renner. Sie sind so groß und schauen einfach häßlich aus. Auch die Hände sind nicht besonders schön. Aber ich mag große Hände. :-)

28.2.05 17:13


DSDS

Warum musste ausgerechnet Mark gewinnen???

mäh...ich meine den Martin mochte ich auch nicht. Warum ist Max gegangen? Der war sehr gut. Und meine Favoritin war Lauren...aber die hat zum Ende hin ziemlich nachgelassen.

Aber warum ausgerechnet Mark???

Ich mag den nich...-___-° 

13.5.07 20:46


Kitty-Cat ...Cosplay *smile*

Nja wenn man das denn überhaupt Cosplay nennen darf.

Gut zugegeben...n bisschen billig ist das schon. Vorallem wenn die anderen mit so aufwendigen Kostümen da antanzen und wir nur ein paar Katzenohren aus Papier hatten. ...Naja...aber der Wille ist es doch der zählt, oder? Und eigentlich waren wir ja sowieso nur zum Fotografieren da. *breitgrins* ..Tja und das haben wir natürlich auch Ausgenutzt.

Aber süß sind die Ohren ja irgendwie trotzdem...gut...ich verspreche es auch...das nächste mal gibt es wenigstens welche aus Stoff. :-)

Und hier noch einmal die "besten" Fotos. (die Bilder wurden übrigens von Felix geschossen, ein unübersehbar fotografisches Talent)

 

Und dieses Bild mag ich ganz besonders...hehehe, um die Öhrchen kommt KEINER drumrum:


 

13.5.07 20:38


In jedem Winter steckt ein zitternder Frühling, und hinter dem Schleier jeder Nacht verbirgt sich ei

 

Dieses mal habe ich mir ein Wunderschönes Zitat herrausgesucht.

Es lautet: "In jedem Winter steckt ein zitternder Frühling, und hinter dem Schleier jeder Nacht verbirgt sich ein lächelnder Morgen" und stammt von Khalil Gibran.

Den Winter, und den Schleier der Nacht habe ich durch die Farbgebung dargestellt.
Die Hoffnung, des Frühling und des lächelnden Morgens, sind dargestellt durch die rosafarbenen Wangen des Mädchens.

Die Augen sind Geschlossen um zu verhindern das der Betrachter Kontakt mit dem Mäschen aufnehmen kann.
Denn ihre Hoffnung liegt in ihren Augen.
Sie ist versteckt, und man weiß trotzdem das sie ganz nah ist.

Desshalb wird der Blick auch auf das Augenlid gelenkt.

10.5.07 20:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...